# vierzehn.

Zuerst versuchte die Zeit uns zu folgen. Hinein in die grosse, klare, eisige, windstille Kälte. Das gelang ihr auch. Doch dann verlor sie sich schnell zwischen zwei Eiszapfen. Wir standen da. Wissen nicht wie lange.

My beautiful picture
My beautiful picture
Advertisements

Ein Gedanke zu “# vierzehn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s